»Gleichwürdig begegnen – achtsam begleiten – gemeinsam Kinder stärken«

Was ist Kindertagespflege?

Eltern wünschen sich häufig ein flexibles Betreuungsangebot, das sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert und einen verlässlichen, familienähnlichen Beziehungsrahmen bildet. Das ist eine Stärke der Kindertagespflege. Sie ist ein qualifiziertes Angebot, das die körperliche, sprachlich-kognitive, soziale und emotionale Entwicklung und Bildung von Kindern fördert.

Kindertagespflege hat –  wie die Kindertageseinrichtungen – einen umfassenden Förderauftrag, der Bildung, Betreuung und Erziehung gleichermaßen beinhaltet.

Tageseltern sind gut auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Sie absolvieren eine umfassende Qualifizierung und bilden sich laufend tätigkeitsbegleitend fort.

Die Kindertagespflege hat im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald einen hohen Stellenwert. Über das Jugendamt werden sowohl die Aktivitäten der Tageselternvereine unterstützt als auch die einzelnen Tageseltern und Tagespflegeverhältnisse gefördert. Kreisgemeinden berücksichtigen die Kindertagespflege in ihrer Bedarfsplanung, viele Gemeinden haben außerdem eine ergänzende Förderung vereinbart.

WAS MACHEN WIR?

Die Geschäftsstelle Kindertagespflege der Eltern-Kind-Initiative Müllheim e.V.  ist für die Gemeinden Müllheim, Neuenburg, Auggen, Buggingen, Badenweiler, Staufen, Ehrenkirchen und Münstertal tätig für:

  • die Fachberatung in der Kindertagespflege
  • die Vermittlung qualifizierter Tagespflegestellen
  • die Begleitung der Tagespflegeverhältnisse
  • die Qualifizierung von Tagespflegepersonen

Für weitere Fragen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unser Angebot
für Eltern

In der Kindertagespflege werden Kinder bis zum 14. Lebensjahr von ausgebildeten Kindertagespflegepersonen betreut. Sie ist gesetzlich den Kinderkrippen und Kindertageseinrichtungen gleichgestellt und hat den gleichen Förderungsauftrag: die Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes.

Die Kindertagespflege ist:
familiär – flexibel – fördernd – individuell – verlässlich

Kindertagespflege bietet viel Raum für individuelle Förderung. Besonders kleine Kinder fühlen sich in dem überschaubaren familiären Rahmen wohl und wachsen mit anderen Kindern unterschiedlichen Alters gemeinsam auf.

Tagesmütter und Tagesväter können Kinder im Haushalt der Eltern („Kinderfrau“), im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen betreuen. Tagesmütter und Tagesväter qualifizieren sich in Baden-Württemberg in einem tätigkeitsbegleitenden Kurs. Die Grundqualifizierung von 160 Unterrichtseinheiten basiert auf dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts (DJI). Zusätzlich bilden sich Tagesmütter und Tagesväter jährlich mit mindestens 15 Unterrichtseinheiten weiter. Tagesmütter und Tagesväter sind geprüft: Zur Aufnahme der Tätigkeit brauchen sie eine Erlaubnis zur Kindertagespflege vom Jugendamt, vor Aufnahme in die Grundqualifizierung werden sie auf ihre Eignung überprüft.

Die Kindertagespflege wird gefördert vom Land Baden-Württemberg. Nähere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch mit uns. [Kontakt]

BETREUUNG
Ihr Kind wird im Haushalt der Kindertagespflegeperson in Kleingruppen bis maximal fünf Kinder gleichzeitig betreut, in dieser familiären Atmosphäre findet Ihr Kind leicht Spielkameraden und erlebt geschwisterähnliche Situationen. Die Räume der Kindertagespflegestellen sind für die Tageskinder mit Spiel- und Ruhemöglichkeiten gestaltet, sowie entsprechend der gesetzlichen Vorgaben kindgerecht gesichert und eingerichtet.

VERMITTLUNG
In einem ausführlichen Beratungsgespräch mit einer unserer sozialpädagogischen Fachberaterinnen lernen wir Sie und Ihr Kind kennen, um für die Bedürfnisse von Ihnen und Ihrem Kind eine passende qualifizierte Tagespflegeperson zu finden.  Wir vermitteln Ihnen den Kontakt einer Tagespflegeperson mit der Sie ein unverbindliches Kennenlernen vereinbaren können. Gemeinsam entscheiden Sie mit der Tagespflegeperson, ob Sie eine Erziehungspartnerschaft eingehen möchten und eine Tagespflegevereinbarung zustande kommt.

KOSTEN
Die Kindertagespflege wird gefördert vom Land Baden-Württemberg. Die Betreuung Ihres Kindes bis zu 3 Jahren wird vom Landratsamt mit 5,50 € / Stunde und bei Kindern über 3 Jahre bis 14 Jahre mit 4,50 € gefördert. Dafür erhebt das Landratsamt eine Kostenbeitragspauschale die sich nach der gebuchten Stundenzahl und Anzahl der in Ihrer Familie lebenden Kinder richtet. Damit ist die Kindertagespflege kostenmäßig allen anderen Institutionen der Kinderbetreuung gleichgestellt.
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Kosten der Kinderbetreuung.

Familien mit sehr geringem Einkommen können einen Antrag auf Befreiung der Kostenbeitragspauschale beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch mit uns.  Kontakt

FORMULARE

Unser Angebot
für Tagespflegepersonen

Kindertagespflege ist gefragt. Viele Eltern suchen ein familiennahes Betreuungsangebot, das auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes gut eingehen kann. Die Tätigkeit der Tagespflegeperson wird durch eine laufende Geldleistung gefördert.

WIR BIETEN:

  • Erstinformation zur Tätigkeit
  • Qualifizierungskurse und Fortbildungen
  • Vermittlung von Tageskindern
  • Beratung und Begleitung durch eine Fachkraft des Vereins zu allen Fragen, die sich aus dem Betreuungsverhältnis ergeben
  • Unterstützung und Beratung bei Verwaltungsfragen, Kommualer Förderung, etc. (Download Formulare )

 

WIR SUCHEN SIE!

  • Sie lieben die Arbeit mit Kindern, sind offen für ihre Mitmenschen und wollen berufstätige Eltern, Alleinerziehende unterstützen?
  • Sie wollen von zu Hause aus arbeiten, haben kindgerechte Räumlichkeiten, vielleicht einen Garten oder einen Spielplatz in der Nähe und sind zeitlich flexibel?
  • Sie machen gerade eine Pause in ihrem erlernten Beruf, oder wollen nach einer längeren Erziehungsphase nicht zurück in Ihren alten Beruf, oder sind schon in Rente aber noch fit und flexibel?
  • Sie haben Lust etwas dazu zu lernen, ihre eigenen Erziehungserfahrungen mit anderen zu diskutieren und sind offen sich persönlich und fachlich weiterzubilden?
  • Lassen Sie sich von uns beraten!

Wir unterstützen Tagespflegepersonen in rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Fragen, bilden aus und vermitteln Tageskinder.

 

WIE WERDE ICH TAGESPFLEGEPERSON?

  1. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
  2. Erstgespräch: Informationen und Beratung, Einschätzung der Eignung vor der Aufnahme in den Qualifizierungskurs
  3. Anmeldung zum Qualifizierungskurs und Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder
  4. Hausbesuch im Rahmen der persönlichen Eignungsfeststellung durch das Jugendamt
  5. Vorlage von Nachweisen (Qualifizierungskurs, Erste-Hilfe-Kurs, Eignung, Führungszeugnis)
  6. Nach den ersten 30 Unterrichtseinheiten des Qualifizierungskurses Ausstellung einer Erlaubnis zur Kindertagespflege  → Beginn der Tätigkeit möglich!
  7. Berufsbegleitende Ausbildung an Wochenenden über weitere 130 Unterrichtseinheiten für Personen ohne pädagogische Grundausbildung (z.B. Erzieher)

Um Ihnen die Abrechnung mit den Gemeinden zu erleichtern, bieten wir Ihnen in unserem Downloadbereich  ein Informationsblatt und alle Formulare an.

Unser Team der Kindertagespflege

Katharina Hemminger
Leitung Kindertagespflege

Marlena Laufs
Fachberatung Kindertagespflege

Sandra Buchmann
Verwaltung